Rückblick auf das Ferienprogramm 2017

 

Isartaler Bogenschützen

Bogenschützen weihten Kinder in Geheimnisse des Bogenschießens einBogenschießen1

 

Unter engagierter Betreuung durch Trainer und Vereinsübungsleiter schnupperten die Interessierten zum Teil erstmalig in den Bogensport hinein. Nach etwas Theorie und „Trockenübungen“ ging es an die ersten Trainingseinheiten, und es wurde sofort ersichtlich, dass einige Teilnehmer großes Talent für diese Sportart zeigten.

 

 

 

Bogenschießen2 Bogenschießen4

 

Nach der MittagspBogenschießen3ause erhielten die Jungschützen einen Einblick in die Welt des professionellen Compound Bogensports, bei dem auf eine Entfernung von 50 Metern geschossen wurde. Anschließend konnten die

Schützen wieder selbst zu Pfeil und Bogen greifen und Jagd auf „Gold“ machen. Zum Schluss wurde jedem
Wettkämpfer eine Urkunde für seine erfolgreiche Teilnahme von den Vereinsvorsitzenden Florian Münsterer und Norbert Fischer überreicht. Es waren wieder zwei erfolgreiche Tage und schon jetzt nahmen die ersten Teilnehmer am allgemeinen Vereinstraining der Isartaler Bogenschützen teil.

 

 

 

 

Heimat- und Museumsverein Altdorf

Besuch des Bayerwald-XPERIUM mit 90-minütiger Führung, danach Besuch der Sommerrodelbahn

 

XPerium2 XPerium1
XPerium3 XPerium4

 

 

 

Freie Wähler Altdorf e.V.

"Kinder bauen Häuser"

Aus Bausätze aus weißen Gasbeton-Steinen galt es unter der Betreuung von acht Erwachsenen ein eigenes Haus zusammenzubauen. Der Kreativität der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Besonders die farbige Gestaltung der Häuser war den Kindern komplett selbst überlassen. Das gesamte Programm begann um 9.00 Uhr und dauerte bis 14.00 Uhr bis die Häuser komplett bemalt waren. Bei der halbstündigen Mittagspause konnten sich die Kinder mit Pizzas und Getränken stärken. 

 

Häuser2 Häuser3
Häuser4 Häuser5

Häuser1

 

Nach der gelungenen Aktion durften alle Kinder ihre selbst gebastelten und bemalten Häuser zu Hause präsentieren. 

 

 

 

Zauberer Magic Didi und Mac Marty

"Einfach magisch - basteln, zaubern und Ballon modellieren"

 

Zauberer3 Zauberer4
Zauberer6 Zauberer7
Zauberer2 Zauberer1

 

 

 

CSU Ortsverband Altdorf

"Ausflug zum BMW Junior Campus"

 

BMWKeine Chance der Langeweile, so das Motto für 16 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 13 Jahren, die im Rahmen des Ferienprogramms des CSU-Ortsverbandes, begleitet von Helmut Stempfhuber, Anette Burger und Christian Würfl, einen Tag lang in die aufregende Welt der Automobile in der BMW-Welt München eintauchen durften.

Nach einem Probesitzen im Cabrio im BMW-Museum forschten sie im Junior-Campus zu den Themen Globalität, Mobilität und Nachhaltigkeit als kleine Ingenieure neugierig und spielerisch an interaktiven Lernstationen und bauten dann im Team ihr eigenes Auto. Leicht sollte dieses sein, schnell und möglichst ressourcenschonend . Dabei waren bei der Ausgestaltung der Fantasie und Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt. 

Heraus kamen verschiedene Modelle, die den Nachwuchsforschern zur Erinnerung an einen spannenden und kurzweiligen Tag auf einer Urkunde abgebildet mit nach Hause gegeben wurden. Die Modelle selbst können nun in der Vitrine im Foyer des Bürgersaals bewundert werden.

 

 

Leseabend

 

 ... und "Leseabend" in der Bücherei Altdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugendtreff Altdorf

"Jonglierbälle basteln und Einführung in die Jonglage"

 

Jugend1 Jugend2

 

"Indianertag"Jugend3

Im JuZ drehte sich an diesem Tag alles um das Thema  „Indianer“. Die Kinder erhielten zuerst ein Namensschild, auf das sie ihren Indianernamen (Schlauer Fuchs, Pfauenauge, Samte Pfote, …) schrieben. Danach gestaltete jeder/jede  ein Kopfband mit Feder und dann ging es auch schon los an das Basteln von Pfeil und Bogen. Dabei zeigten die kleinen Indianer  große Ausdauer und Geschick bei der Herstellung, was gar nicht so einfach war. Nach ca. 1,5 Stunden konnten alle ihren eigenen Pfeil und Bogen gleich ausprobieren. Der Hunger lockte die Indianertruppe zurück ins JuZ. Dort wurde der Teig für das Indianerbrot zubereitet und anschließend auf dem Grill gebacken. Dazu gab es noch Würstl. Nachdem alle satt waren, machten sich die Indianer auf  zum Bogenschießplatz. Hier wurden noch einige Indianerspiele durchgeführt. Anschließend bastelten die Kinder noch selbstgeflochtene Lederarmbänder und Wurfsterne.

Jugend4  Jugend17
Jugend5 Jugend6

 

 

"Gymsack designen"

Die Mädchen hatten verschiedene Farbtechniken zur Auswahl. Die gute alte Stoffmalfarbe, die mit Pinsel aufgetragen und anschließend gebügelt wird, wurde von allen Teilnehmerinnen bevorzugt. Am Ende des Tages waren alle glücklich über ihren selbstgestalteten Turnbeutel.

 

Jugend7 Jugend8

 

 

Jugend9"Tischtennis Nachmittag"

Nach ein paar Runden Warmspielen spielten die teilnehmenden Jungs ein Turnier aus, bei dem es am Ende Preise gab. Den ersten Platz belegte dabei der „unschlagbare“ Tim.  Danach wurde noch fleißig Rundlauf gespielt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Henna Tattoos"Jugend11

Kunstvolle ornamentale Symbole wurden erst entworfen und anschließend mit Henna-Farbe auf die Haut gemalt. Die Mädchen zeigten dabei Geschick beim Auftragen der Farbe und waren sichtlich stolz über ihre Ergebnisse.

 

Jugend14 Jugend12 Jugend13
Jugend16 Jugend15 Jugend14

 

 

TC 90 Eugenbach

"Kinderolympiade" 

 

Kinderolympiade3Mittlerweile stellt die Kinderolympiade des TC 90 Eugenbach einen festen Bestandteil im Ferienprogramm dar. Auch in diesem Jahr konnten 17 Kinder zwischen 5 und 13 Jahren die unterschiedlichsten Aufgaben rund um den Ball meistern und dabei Punkte sammeln. Während viele Teilnehmer bei der Station Tennisball-Akrobat vor allem aufgrund der fehlenden Erfahrung und des jungen Alters zu kämpfen hatten, wurden beispielsweise die allseits bekannten Stationen Dosenwerfen und Bowling souverän bestritten. Nach den bei hochsommerlichen Temperaturen anstrengenden drei Stunden auf dem Tennisplatz fanden sich alle im Vereinsheim zur großen Siegerehrung wieder. Jeder Teilnehmer durfte sich sodann mehrere Preise aus dem reichlich vorhandenen Angebot aussuchen und bekam vom Trainerteam einen Gutschein über drei Schnupperstunden ausgestellt. Ein Dank geht an alle örtlichen Sponsoren, welche mit ihren Geschenken den Kindern wieder ein Glitzern in die Augen trieben. Die Verantwortlichen blicken schon jetzt freudig auf eine Wiederholung im nächsten Jahr voraus.

 

Kinderolympiade2 Kinderolympiade1
   

 

 

Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding

"Ausflug in den Bayernpark"Bayernpark

 

Begleitet wurden die Kinder von Annalena Seidl, Karin Busch und Julia Irsigler. Rund 45 Kinder durften einen Tag im Freizeitparadies verbringen. Im Park angekommen ging es auf Entdeckungstour durch das Gelände, von abenteuerlichen Achterbahnen, die für ordentlich Nervenkitzel sorgten, über Rodelbahnen war für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Wasserratten kamen in den rasanten Wildwasserbahnen auf ihre Kosten. Besonders begeistert waren die größeren Kinder von dem neuen Fahrgeschäft "Duell der Adler", bei dem sich jeder Fahrgast in einem eigenen Adler befindet und je nach Steuerung des Adlers Überschläge macht. Aber auch für die Kleinen war jede Menge an Spaß und Spannung geboten. Der Tag verging den Kindern und Erwachsenen viel zu schnell und alle freuen sich schon auf den nächsten Ausflug.